+49-15231706203 mybestenergy24@gmail.com
Starker Tobak

Starker Tobak

Knallharte Fakten

Wussten Sie Schon?

70% aller Raucher wären laut einer Studie – lieber Nichtraucher.

Viele Raucher haben mehrfach versucht, aktive Nichtraucher zu werden – und sind immer wieder gescheitert. Als eine der Hauptursachen dafür gilt idas sehr hohe Suchtpotential von Zigaretten, wie man weiss kann es erhebliche Entzugserscheinungen mit sich bringen.

Aus diesem Grund greifen viele Menschen immer wieder zum Glimmstengel, es ist für sie leichter als die erste Zeit der Abstinenz und Umgewöhnung durchzustehen.

Doch warum ist das so?

Warum reagiert der Körper so heftig auf den Entzug des Nikotins?

Kennen Sie die chemischen Inhaltsstoffe einer Zigarette?

Wahrscheinlich geht es Ihnen wie den meisten Menschen und Sie können diese Fragen im allgemeinen nicht beantworten.I

Fakt ist Zigaretten enthalten Tausende von Chemikalien, wovon ein nicht unerheblicher Teil toxisch (giftig) ist.

Hier eine kleine Auswahl:

Nikotin

hier dürfte im Allgemeinen bekannt sein, dass es sich hierbei um ein hochgiftiges Mittel handelt, das außerdem sehr schnell süchtig macht.

Desweiteren gilt es nachweislich als krebsfördernd.

Acetaldehyd

entsteht beim Verbrennen von Zucker, interessant nicht wahr auch Zucker wird dem Tabak beigemischt.

Nikotin und Acetaldehyd zusammen verstärken massiv die Suchtwirkung der Zigarette.

Ammoniak

ist ein stark riechendes, farbloses und giftiges Gas, das Atemwegsreizungen auslöst außerdem dringt es in die Zellen ein.

Es wird in der Zigarettenindustrie eingesetzt um den typischen rauchigen Geschmack der Zigarette zu gewährleisten.

Es gilt auch als stark suchtfördernd.

Teer

bei diesem Inhaltsstoff weiss man, das er die Flimmerhärchen der Lunge massiv verklebt. Hierdurch entstehen massive Atemwegserkrankungen, das beginnt zuerst mit dem ach so bekannten Raucherhusten.

Quecksilber

hierbei handelt es sich um ein Schwermetall

Cadmium

auch hierbei handelt es sich um ein Schwermetall.

Blei

ist selbstverständlich auch ein Schwermetall.

Alle Schwermetalle gelten als hochtoxisch, außerdem gehen sie direkt ins Gehirn.

Wie gesagt, dies sind nur einige der „leckeren“ Zutaten.

Warum glauben viele Raucher sich nur durch den Genuss von Zigaretten in Stressmomenten richtig entspannen zu können?

Viele Raucher inhalieren den Rauch tief in die Lunge ein und atmen ihn dann lange wieder aus, das nennt man den berühmten Lungenzug.

Es entsteht so ein ganz bestimmtes Atemmuster das kurzzeitig als Entspannung wahrgenommen werden kann.

Viele Raucher glauben nun, dass sie sich nicht mehr richtig entspannen können wenn sie mit dem Rauchen aufhören.

Also kann es so zu Entzugserscheinungen kommen.

Wie man den Effekt der Entspannung auch ohne Tabakkonsum erreichen kann

Atmen Sie tief in die Lunge ein

Halten Sie für einige Sekunden den Atem an

Jetzt atmen Sie tief wieder aus- genauso als würden Sie den Rauch auspusten

Mit dieser Übung können Sie genau de

wenn Sie sich früher eine Zigarette angesteckt hätten. Auf diese Weise erreichen Sie die

gewohnte Entspannung auch ganz ohne Qualm.

[dmloptin id=“843″ slug=“in-beitrag“]

Schreibe einen Kommentar